Wollbilder

Malen mit ungesponnener Schafwolle


 

Zur Gestaltung der Bilder wird gekämmte, aber ungesponnene pflanzengefärbte Märchenwolle verwendet. Die Wolle wird in Aquarelltechnik mehrfach dünn aufgelegt, so dass eine dreidimensionale Wirkung entsteht, Korrekturen sind dadurch jederzeit möglich.

 

Freude am kreativen Schaffen und ein Gelingen sind deshalb beinahe garantiert. Außerdem stellt es eine leichte Möglichkeit dar, sich wieder mit seiner eigenen Schöpferkraft vertraut zu machen.

 

Die ungesponnene Rohwolle als „lebendiges“ Naturmaterial erreicht durch ihre   haptische Wirkung oft  unmittelbar unsere Gefühlswelt, entspannt und hat eine wohltuende Wirkung  auf unsere Seele.

 

Es stehen ca. 800 Kunstpostkarten (von gegenständlich bis abstrakt) als Inspiration zur Auswahl. Es können aber auch eigene Motivvorlagen, die möglichst in Pastellkreide oder Aquarell gemalt wurden, mitgebracht werden.

Fotos eignen sich für den Anfänger als Vorlage nicht.

 

Das notwendige Arbeitsmaterial, ungesponnene Schafwolle in unterschiedlichen Qualitäten und etwa 220 verschiedenen Farbnuancen, steht im Atelier zur Verfügung.

 

Einen Bilderrahmen (nicht rahmenlos), der erforderlich ist, gibt es zum Selbstkostenpreis oder er kann gerne mitgebracht werden.

Eine geeignete „Einstiegsgröße“  ist ca. 40x50 cm, aber nicht kleiner als DIN A 2.

 

5 Kursstunden mit 30 min. Kaffeepause zu 45,-Euro (inkl. Material; exkl. Bilderrahmen)


Workshop:

Wollbilder- Malen mit ungesponnener Schafwolle

  

Termin: Sonntag, 29.10.2017; 14.00 bis ca. 19.00Uhr

Veranstaltungsort:  Praxis & Atelier "Lebensgarne",

                                       Am Stöckmannshof 7,  44649 Herne - Wanne

 Kursgebühr:  45,- Euro inkl. Material (Farbauswahl von ca. 220 Wollfarben und                                              sowie Rohseide in einem besonderen Farbspektrum) ,

                           zzgl. Bilderrahmen, der auch gerne selbst mitgebracht werden kann.

 

Bitte kurze schriftliche Anmeldung per Mail!  siehe Kontakt